Project BORDERNETwork 2008-2009

III. COOPERATION PRIORITIES

3.6. Build up of cooperation networks — Cross-border health goals

Die Modellregionen I und II wurden bereits durch das EU BORDERNET Projekt (2005-2007) unterstützt und arbeiten nun seit 4 Jahren aktiv an diesen Themen. Die Hauptaufgabe 2008 war deswegen das Projekt auf eine Art und Weise zu gestalten, welche die Zukunft dieser grenzüberschreitenden Initiative sichern kann. Wegen dieses Ziels wurde ein Verfahren unter Einbezug der politischen Entscheidungsträger initiiert, das die Festlegung grenzüberschreitende Gesundheitsziele vorsah. Die beiden deutsch-polnischen Grenzregionen vereinbarten gemeinsam Gesundheitsziele in Form einer schriftlichen Absichtserklärung, welche schließlich von den regionalen Gesundheitsämtern auf beiden Seiten unterzeichnet wurde. Dies ist ein bedeutender Meilenstein auf dem Weg zur Sicherung eines dauerhaften, interdisziplinären grenzüberschreitenden Vernetzens. 

 

 

Modellregion I

 

Mecklenburg-Vorpommern (DE) und Zachodniopomorskie (PL)
 

Das Gesundheitsministerium Mecklenburg-Vorpommerns und die Wojewodschaft Zachodniopomorskie diskutierten ebenfalls eine Absichtserklärung. Am 1. Dezember 2008 wurde dann auf einer Veranstaltung anlässlich des Welt-Aids-Tages in Szczecin eine mündliche Abmachung getroffen. Die Vereinbarung wurde 2009 unterzeichnet und von den regionalen Kooperationspartnern MAT, GAOSTV (DE) und SPWSZ (PL) wirksam umgesetzt. 

 

Download:

 

Die Gesundheitsziele in MR I sind: 

 

Ziel I                                                   

Angebote zu Test und Beratung für HIV und STI sind auf beiden Seiten der Grenze sichergestellt und werden gemeinsam weiterentwickelt
Ziel II                                       Angebote zur Prävention von HIV/AIDS und STI auch in Verbindung mit Sexualaufklärung werden regelmäßig grenzüberschreitend durchgeführt
Ziel III                                       Aus- und Weiterbildungen sind fest installiert und werden regelmäßig grenzüberschreitend durchgeführt
Ziel IV                                        Hilfe und Unterstützung für HIV-Infizierte, AIDS-Kranke und ihre Verwandte

 

 

 

Modellregion II


Brandenburg (DE) und Lubus (PL)

 

Zu dem Treffen der regionalen BORDERNETwork Partner Belladonna (DE) und UNZG (PL) im Dezember 2008 kamen auch Abgeordnete des Brandenburger Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie und die Wojewodschaft Lubus. Es wurde über die Optionen für eine Abgabe einer Willenserklärung beraten und Vorbereitungen für eine akzeptable Vorgehensweise getroffen, so dass innerhalb des Jahres 2009 die Absichtsklärung unterzeichnet werden konnte.

 

Download:


Die Gesundheitsziele in MR II:
 

 

Ziel I                                                        

Beratung und Betreuung mit freiwilligen HIV/STD-Tests sind gesichert (VCT). Sie werden regelmäßig angeboten und wurden qualitativ verbessert
Ziel II                                       Informationen und Maßnahmen für Menschen die von HIV und Geschlechtskrankheiten betroffen sind, werden in ausreichender Menge zur Verfügung gestellt
Ziel III                                       Aus- und Weiterbildungen sind ein fester Bestandteil und die Anzahl der Multiplikatoren in diesem Bereich wird erhöht